fermacell Paletten-Mehrwegsystem

Mit der Lieferung der fermacell Produkte wird künftig eine Gebühr für unsere Paletten erhoben und direkt mit dem entsprechenden Auftrag verrechnet. Um Sie im Rahmen der Rückführung bestmöglich zu unterstützen, bieten wir Ihnen eine einfache und komfortable Lösung für die Rückführung einwandfreier fermacell und Euro-Leerpaletten an.

Der Prozess für die Palettenrückführung ist schnell erklärt:

Der Prozess für die Palettenrückführung


Palettenkonto

Zur Verwaltung der Palettenbestände wird für jeden Kunden ein Palettenkonto geführt. Bitte beachten Sie folgende Informationen bezüglich des Kontos:

  • Übersteigen die Palettenrücklieferungen einer Niederlassung die der Palettenauslieferungen, so werden die überschüssigen Paletten nicht gutgeschrieben.
  • Die Abrechnung des Palettenkontos erfolgt zum 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres.
  • Nach Abrechnung muss das Palettenkonto innerhalb von zwei Monaten ausgeglichen werden.

Allgemeine Hinweise zur Palettenrückführung

  • Ausschliesslich gekennzeichnete und einwandfreie fermacell Leerpaletten werden ab einer Mindestmenge von 20 Paletten vom Lager des Fachhandels über einen Dienstleister zurückgeführt.
  • Es können keine Paletten mit einer fermacell Anlieferung zurückgeführt werden.

Information zu mangelhaften Leerpaletten

Leerpaletten mit den folgenden Mängeln werden nicht gutgeschrieben:

  • Bruch eines Querbrettes oder Klotzes
  • Starke, nicht zu entfernende Verunreinigungen (z. B. Teer, Beton etc.)
  • Schäden an mehr als 3 Bauteilen
  • Nicht ausreichende Tragfähigkeit (morsches, faules Holz)

Erfahren Sie mehr in der unten stehenden Broschüre.