Kontakt und Ansprechpartner

Als Schwinger und Holzbauingenieur stellt Patrick Schenk höchste Anforderungen

Holz ist sein Ding: Schon als Kind stand für Patrick Schenk fest, dass er Zimmermann wird. Mittlerweile hat er an der Berner Fachhochschule seinen Abschluss als Holzbau-Ingenieur gemacht. Auch in seiner Freizeit bleibt Patrick Schenk ‚auf Kurs‘ und hat sich mit dem Schwingen ein Hobby ausgesucht, dass der Holzbranche eng verbunden ist. „Hat vielleicht mit dem Sägemehl zu tun“, versucht der 39-fache Kranzgewinner lachend die Tatsache zu erklären, dass sehr viele Schwinger im Holzbau arbeiten. Im ‚normalen‘ Leben arbeitet Patrick Schenk bei der schaerholzbau ag als Holzbauprojektleiter. Aktuell betreut er den Anbau eines Einfamilienhauses an ein bestehendes Gebäude in Liebefeld bei Bern. Als einer der zentralen Elemente wurden dabei in den beiden oberen Geschossen fermacell® Therm25™ Trockenestriche mit integrierten Rohrführungen für Fussbodenheizungen eingebaut. Wir sprachen mit ihm über dieses Projekt und darüber, was ihn am Produkt Therm25™ besonders überzeugt.

Patrick, weshalb wurden für die Böden dieses Projektes die Therm25™ Fussbodenheizung ausgewählt? 

Durch die Anbausituation waren wir bei dem Projekt in der Höhe eingeschränkt. Der Dachrand musste passen. Das erforderte einen Bodenaufbau mit niedriger Aufbauhöhe, den wir mit Therm25™ Elementen herstellen konnten. Damit sind geringe Aufbauhöhen ab 35 mm möglich. Ein weiterer Vorteil: Da keine zusätzliche Feuchtigkeit in den Bau eingebracht wird, entfallen lange Trocknungszeiten, die nächsten Gewerke können sofort weiterarbeiten. Das sorgt für einen schnellen Baufortschritt. Die schaerholzbau ag arbeitet deshalb häufig mit Therm25™. 

 

Welche besonderen Merkmale sind dir während der Arbeit mit dem Produkt aufgefallen? 

Seit meiner Ausbildung als Zimmermann habe ich die Erfahrung gemacht, dass Baustoffe von James Hardie unkompliziert einzubauen sind und immer ein gutes Resultat dabei rauskommt. Das ist auch mit den Therm25™ Elementen so. Ein wichtiger Punkt war auch der Support während der Planungsphase. Bei James Hardie stehen uns professionelle Fachpersonen zur Seite – taucht eine Frage auf, können wir anrufen und werden kompetent beraten. Auf Wunsch erstellt James Hardie ebenfalls einen auf das Projekt zugeschnittenen Verlegeplan.

Kennst du diesen Support auch von anderen Produkten?

Nicht in diesem Ausmass. Wir hatten vor kurzem auch eine Schulung auf der Baustelle. Solche Angebote sind natürlich Gold wert und geben letztlich bei der Entscheidung für ein Produkt den Ausschlag. 

 

Kannst Du einige Einblicke in den Verlegeprozess geben? Gab es besondere Herausforderungen oder Vorteile?

Durch die gut verständlichen Montageanweisungen gab es keine besonderen Herausforderungen. Das Verlegen war recht simpel. Es ist vor allem wichtig, dass von Anfang an gut geplant wird. 

 

 

Hast Du von deinen Kunden eine Rückmeldung über den fertigen Boden erhalten? 

Nein, es gab keine spezifische Rückmeldung zur Therm25™ Fussbodenheizung. Das heisst, dass es keine Probleme mit dem Produkt gibt und dass die Kunden zufrieden sind. 

 

Hast Du jemals ein negatives Feedback vom Architekten oder Bauherrn erhalten?

Nein, ich habe zu den Therm25™ Elementen noch nie etwas Schlechtes oder Negatives gehört. Alles hat vom Ablauf immer her tipptopp funktioniert. Die Elemente waren jedes Mal in kürzester Zeit verlegt, so dass sofort weitergearbeitet werden konnte. 

Hast Du Tipps oder Empfehlungen für andere Verleger, die zum ersten Mal mit Therm25™ Elementen arbeiten?

Frühzeitig mit dem Support von James Hardie in Kontakt zu treten. Dort wird man von Beginn an professionell unterstützt. Für die Montage gibt es von James Hardie gute Montageanleitungen. Auch die Montage der Deckschicht ist ganz einfach, wenn man die Schablone nutzt. 

 

Kannst Du Dir vorstellen, Therm25™ auch bei zukünftigen Projekten zu verwenden? 

Das kann ich mir durchaus vorstellen. Genau dort, wo ein schlanker Bodenaufbau oder geringer Feuchtigkeitseintrag und ein schneller Arbeitsfortschritt wichtige Parameter sind, ist die Therm25™ Fussbodenheizung sehr praktisch. Gerade im Holzbau wird so die Auffeuchtung des eigentlich trockenen Baustoffes vermieden. Damit fällt eine häufige Ursache für Folgeschäden weg.

 

Von erfolgreichen Bauprojekten abschliessend noch zum Schwingen: Was wünschst du dir für deine sportliche Zukunft?

Nach einer letztjährigen Verletzungsphase bin ich dankbar, wieder im Sägemehl aktiv zu sein und fast ohne Einschränkungen trainieren zu können. Für die Zukunft wünsche ich mir, mein volles Potential auszuschöpfen und zu zeigen, was in mir steckt.


Für deine sportliche wie auch berufliche Karriere drücken wir dir die Daumen und danken dir für den spannenden Einblick in euer Bauprojekt.

×